Logistikförderung

Die Logistikförderung des BMVIT 2019 – 2023
Logistik gemeinsam meistern

Zielsetzung der Logistikförderung 2019 – 2023 des BMVIT ist die Unterstützung bei der Entwicklung und Umsetzung innovativer Logistikkonzepte. Förderbar sind Umsetzungsstudien, Demonstratoren und Pilotprojekte, die in enger Kooperation von (Logistik)unternehmen, öffentlichen Händen und weiteren Akteuren durchgeführt werden.

Im Fokus der Förderung steht die (pilotartige) Umsetzung innovativer Logistikkonzepte für alle Verkehrsträger unter Beteiligung der Öffentlichen Hand zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit des österreichischen Güterverkehrs- und Logistiksektors, zur Erhöhung der Standortattraktivität sowie zur Sicherstellung der sozialen und ökologischen Nachhaltigkeit.

Die Einreichung bei der SCHIG mbH ist jederzeit innerhalb der Laufzeit der zugrundeliegenden Sonderrichtlinie Logistik-Förderung (01.01.2019 – 31.12.2023 mit Start 11.02.2019) möglich. Die Förderquote ist abhängig von der Projektart sowie des Umstandes ob es sich um eine De-minimis-Förderung handelt und ist bis zu 70%; die maximale Förderhöhe ist mit EUR 300.000 begrenzt. Für Großprojekte (Gesamtvolumen > 1 Mio Euro) wird eine mehrphasige Herangehensweise empfohlen.

Wir freuen uns auf Ihre innovativen Projektvorschläge und verweisen auf folgende Unterlagen:

(1) Ausschreibungsleitfaden.pdf (Version 11.04.2019)
(2) Antragsformular. Doc
(3) Kalkulationsblatt.xls
(4) De Minimis Erklärung (falls erforderlich).pdf
(5) Sonderrichtlinie Logistikförderung.pdf

Zusätzlich sind als weiterführende unterstützende Literatur folgende Unterlagen abrufbar:

(6) SmartUrbanLogistics Anforderungsprofil Städte
(7) SmartUrbanLogistics Best practice Toolbox

Kontakt:
Schieneninfrastruktur-Dienstleistungsgesellschaft mbH (SCHIG mbH)
Abteilung Förderungen und Verkehrsfinanzierungskontrolle,
1020 Wien, Lassallestraße 9b
DI Katharina Kurat
Tel. +43 (0)1 812 73 43-6306
Mag. Rudolf Sebastnik
Tel. +43 (0)1 812 73 43-6300
E-Mail: Logistik@schig.com