E-Mobilität für alle: Urbane Elektromobilität

Die Ausschreibung öffnet am 07. März 2018 und schließt am 27. Juni 2018 (12:00 Uhr).

Ziel des Programms „E-Mobilität für alle: Urbane Elektromobilität” ist die Umsetzung von Demonstrationsprojekten in Ballungsräumen mit mind. 50.000 Einwohnerinnen und Einwohnern, in denen der Bevölkerung im urbanen Umfeld ein System aus marktnaher Elektromobilität durch E-Taxis und/oder E-Carsharing zur Verfügung gestellt wird.
Zu diesem Zweck sollen die erforderlichen Infrastrukturen errichtet, bedarfsgerechte, funktionsfähige, marktnahe Elektromobilitätsangebote und -services entwickelt und im Rahmen des Demonstrationsvorhabens den Kundinnen und Kunden zur Verfügung gestellt werden. Dabei ist die Kooperation von Infrastruktur- und Flottenbetreiberinnen und -betreiber von besonderer Bedeutung. Die gegenständliche Ausschreibung legt einen besonderen Fokus auf die Errichtung multimodaler Mobilitätsknoten, die Verknüpfung von Angeboten der Elektromobilität (z.B. E-Taxis, E-Carsharing) mit weiteren Mobilitätsangeboten (z.B. ÖV, Leihräder) und die hierfür erforderlichen Kooperationen mit städtischen Verkehrsbetrieben.

Gefördert werden Projekte mit einer Laufzeit von maximal drei Jahren (Projektende bis spätestens Ende 2021).

Im Rahmen des Programmes „E-Mobilität für alle: Urbane Elektromobilität” stehen max. EUR 1,8 Mio. an Fördermittel zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Projekteinreichung und ersuchen Sie, dabei folgende Dokumente zu beachten:

(1) Ausschreibungsleitfaden „E-Mobilität für alle: Urbane Elektromobilität“ (PDF)

(2) Antragsformular „E-Mobilität für alle: Urbane Elektromobilität“ (DOC)

(3) Kalkulationsblatt Projektkosten Muster (Excel)

(4) Richtlinie 2014/94/EU des Europäischen Parlaments und des Rates vom 22. Oktober 2014 über den Aufbau der Infrastruktur für alternative Kraftstoffe (PDF)

Kontakt:
Schieneninfrastruktur-Dienstleistungsgesellschaft mbH
Abteilung „Förderungen und Verkehrsfinanzierungskontrolle“
Dipl.-Ing. Ute Estermann, Mag. Rudolf Sebastnik
T. +43 (0) 1 812 73 43-1404
F. +43 (0) 1 812 73 43-1300
Emobilitaet@schig.com

SCHIG mbH als Abwicklungsstelle des BMVIT
www.bmvit.gv.at